Gühring erweitert sein ExclusiveLine Kleinstbohrerprogramm um einen neuen Spezialisten: Der Mikrobohrer für rostfreie Stähle und Sonderlegierungen ist perfekt auf die besonderen Zerspanungseigenschaften dieser Materialgruppe abgestimmt. Eine optimierte Geometrie sorgt für kurze Späne, das abgestimmte Hartmetall und eine neue Beschichtung schützen das Werkzeug vor abrasivem Verschleiß. Somit sind lange Standzeiten bei deutlich erhöhten Schnittparametern möglich.

Medizinische Komponenten, Anlagen für die Lebensmittel- und Hightechindustrie oder Bauteile für den Bereich Elektronik und Uhrenfertigung: Bei der Herstellung all dieser Produkte ist Präzision im Kleinstbereich gefragt – und Mikrowerkzeuge, die diese Präzision verlässlich liefern. Doch nicht nur die winzigen Bauteile selbst stellen Zerspaner vor Herausforderungen, sondern auch das Material, aus dem sie gefertigt werden. Denn wo immer Bauteile unter widrigen Umständen wie hohen Temperaturen, säurehaltigen Flüssigkeiten oder reaktiven Umgebungen zuverlässig ihren Dienst leisten sollen, kommen rostfreie Stähle, Titan- und Sonderlegierungen zum Einsatz. Diese Werkstoffe bringen die notwendigen Materialeigenschaften mit, um hier zu bestehen. Doch leider wirken sich diese Materialeigenschaften auch auf die Zerspanung aus, sodass diese Materialgruppen als schwer zerspanbar gelten.

Da die diese Werkstoffe zu langen Spänen und Aufschmierungen neigen, ist die optimale Spanabfuhr ein Hauptkriterium für das Werkzeug. Gleichzeitig enthalten die Werkstoffe häufig Legierungsbestandteile wie beispielsweise Chrom, die den Werkstoff sehr abrasiv machen und zu hohem Verschleiß am Werkzeug führen. Universalwerkzeuge stoßen bei diesen Werkstoffen schnell an ihre Grenzen. „Wegen des hohen und wachsenden Anteils von schwer zerspanbaren Werkstoffen im Bereich der Mikrotechnologie war ein Spezialist für diese Materialien notwendig“, fasst Christian Sieker, Produktmanager für Mikrowerkzeuge bei Gühring, zusammen.

Innovative Geometrie und neuentwickelte Beschichtung

Dieser Spezialist ist der neue ExklusiveLine Kleinstbohrer VA. In langspanenden Materialien sorgt er für kurze Späne, die deutlich einfacher abtransportiert werden können. Auf diese Weise erhöht das Werkzeug die Prozesssicherheit beim Bohren. Möglich ist das dank seiner innovativen Geometrie. Ein neuentwickeltes Nutprofil mit einer konkaven Hauptschneide sorgt für ein aggressiveres Schneidverhalten. Die optimierte Ausspitzgeometrie verbessert die Spanbildung auch in langspanenden Werkstoffen. Um die Späne kurz und das Verschleißverhalten gering zu halten, wurde zudem die Qualität der Werkzeugoberflächen für diese Anwendungen optimiert.

Die neue, extrem glatte Perrox Beschichtung ergänzt die optimierten Oberflächen durch einen enorm hohen Verschleiß- und Adhäsionsschutz. Die Beschichtung beruht auf der HIPIMS-Technologie: Beim hochenergetischen Pulssputtern werden die Eigenschaften von Schichten auf ein verändertes Abscheideverfahren übertragen. So sind glattere Oberflächen möglich, die eine schnelle Spanabfuhr ermöglichen und Aufbauschneiden vermeiden. Außerdem bietet die Perrox-Schicht einen hervorragenden Schutz gegen abrasive Legierungsbestandteile.

„Das Hartmetall und die Schicht sorgen für ein optimales Verschleißverhalten und hohe Standzeiten“

Christian Sieker

Produktmanager Mikrowerkzeuge, Gühring

Das Hartmetall für den Kleinstbohrer ist ebenfalls perfekt auf die Bearbeitung von rostfreien und hochlegierten Stählen abgestimmt, aber auch auf die Herausforderungen im Mikrobereich. „Das neuentwickelte Hartmetall und die spezielle Schicht sorgen für ein optimales Verschleißverhalten und hohe Standzeiten“, erklärt Christian Sieker. Diese Kombination aus Geometrie, Hartmetall und Beschichtung ermöglichen eine sehr hohe Performance in Form von hohen Schnittwerten und eine deutliche Steigerung der Standzeiten. Für Sie bedeutet das eine Reduzierung der Bauteilkosten durch die Einsparung von Bearbeitungszeit und einen verringerten Werkzeugverbrauch.

Ausführungen & Abmessungen

Eine gute Kühlschmierung unterstützt die Spanabfuhr und wirkt der Randzonenaufhartung entgegen. Daher ist der Kleinstbohrer bereits ab einem Durchmesser von 1 mm mit Kühlkanälen erhältlich. Darüber bieten wir Ihnen den Mikrobohrer in folgenden Varianten an:

  • ohne Kühlkanälen von Ø 0,5 mm bis Ø 3,0 mm
  • mit Kühlkanälen von Ø 1,0 mm bis 3,0 mm
  • Längen-Durchmesser-Verhältnisse: 3xD, 6xD, 10xD und 15xD

Die Durchmesser sind mindestens in Fünfhundertstelschritten plus sinnvolle Kernlochabmessungen und in Inch-Abmessungen verfügbar. Sogar bis zu 15xD tiefe Bohrungen sind mit dem Mikrowerkzeug möglich.

Gühring ExclusiveLine

Die ExclusiveLine ist ein Programmauszug unserer Hightech-Werkzeuge für besonders anspruchsvolle Bearbeitungsaufgaben und hohe Zerspanleistungen. Sie sind dann erste Wahl, wenn herausragende Schnittparameter oder Standzeiten gefordert sind. Werkzeug mit überdurchschnittlichem Leistungsverhalten, Problemlöser, aber trotzdem 100 % Lagerverfügbarkeit. Mehr Informationen finden Sie hier.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Weitere Informationen zum neuen ExklusiveLine Kleinstbohrer VA finden Sie in unserem neuen Neuheiten-Katalog:

Oder kontaktieren Sie uns direkt:

Christian Sieker
Produktmanager Mikrowerkzeuge

Email: christian.sieker@guehring.de
Telefon: +49 172 65 80 722

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Page not found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the page.