Außenfasen, Innenfasen, Überdrehen, Planen – wenn es an die Endenbearbeitung geht, fallen bei vielen Werkstücken gleich mehrere Arbeitsschritte an. Das modulare Werkzeugsystem GE 100 FINISHER erledigt diese Aufgaben in nur einem Arbeitsgang – und verkürzt so Ihre Bearbeitungszeiten erheblich.

Dieses Teil befindet sich sicher auch in den Leitungen in Ihrem Badezimmer: Ein Fitting aus Messing, das dafür sorgt, dass Druckminderer in der Leitungsführung eingebaut werden können, Leitungen verzweigen oder Durchmesser reduziert werden. Solche Bauteile finden in jeder Sanitärinstallation Anwendung und sind daher ein klassisches Massenprodukt. Gefertigt wird das Bauteil aus einem vorgegossenen Rohling mit circa 5 Millimeter Materialaufmaß. Allein für die Endenbearbeitung dieses Bauteils sind vier Bearbeitungsschritte notwendig: Überdrehen, Planen, Außenfasen und Innenfasen.

Mit einem GE 100 FINISHER Werkzeugsystem sind all diese Arbeitsschritte in nur einem Arbeitsgang und mit einem Werkzeug möglich. Außerdem können Sie das modulare Werkzeugsystem zum Beispiel für eine Serie gleicher Teile in unterschiedlichen Größen verwenden, denn es bietet flexible Einstellmöglichkeiten. So lässt sich das Werkzeug mit Leichtigkeit auf verschiedene Durchmessergrößen einstellen und auch das Verstellen ist einfach und zügig. Etwaige Störkonturen am Werkstück können Sie bei der Konfiguration des Werkzeugs gleich berücksichtigen.

Die folgenden Bearbeitungen sind mit dem GE 100 FINISHER möglich: Außenfasen, Innenfasen, Überdrehen, Planen, Planstechen, Zentrieren, Ausdrehen, Kuppen und Radius, Formdrehen, Bohren und Stufenbohren. Durch das Zusammenfassen dieser verschiedenen Bearbeitungen in einem Arbeitsgang ergeben sich verschiedene Vorteile für Ihre Fertigung: eine optimierte Produktionszeit, geringere Herstellungskosten und flexible Umbaumöglichkeiten auf ähnliche Teile. Die Anschaffungskosten für ein Werkzeug amortisieren sich häufig schon in weniger als einer Woche.

Welche Kostenvorteile für Ihre Bearbeitung zu erwarten sind, können Sie gerne im direkten Kontakt mit einem Mitarbeiter der GE 100 Abteilung analysieren und besprechen.

Diese Vorteile bietet der GE 100 FINISHER für Ihre Fertigung

  • Mehr Arbeitsschritte in einem Arbeitsgang und dadurch viel kürzere Bearbeitungszeiten
  • einstellbar für verschiedene Werkstückdimensionen, d.h. weniger Kosten für neue Werkzeuge
  • konfigurierbar für verschiedene Werkstücke, somit weniger Lagerkosten und Magazinplatzbelegung
  • austauschbare Werkzeughalter und dadurch geringere Kosten bei Ersatz nach Beschädigung

Wie ist ein GE 100 Finisher-Werkzeug aufgebaut?

Ein GE 100 FINISHER System bietet Aufnahmen und Halter für unterschiedliche Werkzeuge. Das Werkzeug im Zentrum, Bohrer oder Fräser beispielsweise, kommt nach Bedarf in eine Spannhülse, die wiederum im Werkzeugkopf eingespannt wird. Die Wendeschneidplatten, zum Beispiel fürs Fasen und Überdrehen, sind auf Klemmhaltern befestigt. Diese lassen sich durch die Verstellschrauben radial verstellen. Die Klemmhalter sind durch die Klemmleisten im Werkzeugkopf fixiert. Die Spannschrauben dienen zur Befestigung im Werkzeugkopf.

Je nachdem wie die Anforderungen Ihres Werkstücks sind, entscheidet ein Gühring Konstrukteur, welcher Werkzeugkopf diesen am besten gerecht wird. So sind Werkzeugköpfe mit zwei, drei oder vier Aufnahmen für die Klemmhalter möglich. Es lassen sich Werkstücke mit Durchmessern bis 180 Millimeter bearbeiten. Auch die Schnittstelle zur Maschine kann Gühring passend und flexibel gestalten.

Lernen Sie mehr über den GE 100 FINISHER

Unser Multifunktionswerkzeug können Sie jetzt ausführlich kennenlernen in unserem Training „GE100-FINISHER – das multifunktionale Werkzeugsystem“. Als registrierter Nutzer der Gühring-Academy finden Sie das Training in der Kategorie „Endenbearbeitung“.

In Teil eins dieser Reihe lernen Sie das Werkzeugsystem und die vielfältigen Möglichkeiten der Endenbearbeitung noch ausführlicher kennen. In Teil zwei wenden wir uns den Sonderlösungen zu. Sie sehen, wo diese zum Einsatz kommen und lernen deren Funktionsweise kennen. In Teil drei schauen wir uns einige Anwendungsbeispiele genauer an. Sie erfahren, welche Anforderungen die Bauteile mit sich bringen und mit welchen GE 100 FINISHER Werkzeugsystemen Gühring die Herausforderungen meistert.

Melden Sie sich hier an und bilden Sie sich kostenlos weiter!

Das könnte Sie auch interessieren: