Ein Werkzeug ist nicht an seinem Platz? Ihnen fehlt der Überblick über Werkzeugbestände? Das Tool Management von Gühring bringt Ordnung in Ihre Fertigung – und reduziert dadurch Kosten. Welcher Schrank am besten zu Ihrem Unternehmen passt, finden Sie hier heraus.

Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe, Desinfektionsmittel – seit Corona sind neue Artikel hinzugekommen, die in einem Unternehmen nicht fehlen dürfen. Stellen Sie sich vor, diese Artikel liegen nicht lose in Ihrer Produktion herum, sondern sind in einem Schrank organisiert, der sich kontaktlos öffnen lässt, Artikel einzeln und gezielt an Ihre Mitarbeiter ausgibt und bei Bedarf automatisch nachbestellt.

Das ist nur ein Beispiel dafür, dass die Logistik- und Schrankkonzepte von Gühring längst über die Verwaltung von Werkzeugen hinausgehen. Die Tool Management (TM) Schränke sind in nahezu jeder Branche einetzbar, etwa zur automatischen Überwachung von Mindesthaltbarkeitsdaten, als Ladeboxen für iPads und Akku-Schrauber oder als intelligente Lagerschränke für Kleinteile wie Schrauben.

Aber besonders für die Lagerung und Verwaltung von Werkzeugen ist ein intelligentes Schranksystem unverzichtbar. Denn so vermeiden Sie Über- und Unterbestände an Werkzeugen und können jederzeit abrufen, an welcher Maschine und durch welchen Ihrer Mitarbeiter das Werkzeug gerade im Einsatz ist. Durch die Produktion laufen, um ein Werkzeug zu suchen – diese Zeitverschwendung ist damit Vergangenheit.

Dabei wird jeder Schrank individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst. Außerdem lassen sich die verschiedenen Schrankmodelle problemlos kombinieren und erweitern. Hier geben wir einen Überblick über die unterschiedlichen Schranksysteme und ihre Einsatzgebiete.

Die Basis-Version: Gühring TM 326

  • Für Einzel- und Kleinserienfertigung
  • Unterbringung verschiedener Produkte in kleinen Stückzahlen
  • Zugriff lässt sich für verschiedene Mitarbeiter individuell festlegen
  • Karten-Lesegerät, QR-Code- und Barcode-Scanner für mehr Transparenz

Der TM 326 verkörpert eine flexible Lagerlösung. Die elektronisch verriegelten Schubladen können je nach Artikelspektrum in Höhen und Einteilungsvarianten individuell angepasst werden und sind dadurch ideal für die Unterbringung unterschiedlicher Produkte. Über elektronische Klappen kann definiert werden, welche Artikel an welche Mitarbeiter ausgegeben werden. Das System ist sehr robust, die Traglast einer Schublade beträgt 200 kg. In den Schrank integriert sind ein Karten-Lesegerät sowie ein QR-Code- und ein Barcode-Scanner. So kann sich der Mitarbeiter über eine Chip-Karte identifizieren, auf dem Monitor den gewünschten Artikel auswählen, ihn aus dem Schrank entnehmen und abscannen. Die Gühring Tool Management Software (GTMS) überwacht und steuert im Hintergrund sämtliche Bewegungen.

Das Spiralsystem: Gühring TM 426

  • Lagerung großer Mengen kompakter Werkzeuge auf kleinstem Raum
  • Für schnelldrehende Artikel (z.B. Wendeschneidplatten und Einmalhandschuhe)
  • Integrierbarer Lift für bruchempfindliche Artikel
  • Entnahme nach Fifo-Prinzip

Das Werkzeugausgabesystem TM 426 ist die perfekte Lösung zur Lagerung großer Mengen kompakter Werkzeuge auf kleinstem Raum. Denn in den Spiralsystemen lagern Werkzeuge platzsparend und absolut sicher. Der Schrank ist mit 6 bis 8 Spiralebenen und jeweils 10 Spiralplätzen ausgestattet. Die Spiralen sind in unterschiedlichen Varianten verfügbar und können entsprechend des Produktspektrums konfiguriert werden. Die Ausgabe der Werkzeuge erfolgt über eine Warenausgabe, wahlweise auch über ein Liftsystem. Dieses ist vor allem bei bruchempfindlichen Produkten von großem Vorteil. Bei Bedarf fällt der Artikel durch einen Entnahmeschacht und der Zerspaner kann ihn nach dem Fifo-Prinzip entnehmen.

Das Schubladensystem: Gühring TM 526

  • Für Großserienfertigungen mit hoher Umschlagshäufigkeit der Produkte
  • 100 % Ausgabekontrolle durch elektronisch begrenzten Zugriff
  • Scanner für Barcode und QR-Code
  • Erweiterbar durch Schließfächer mit 230V Stromversorgung zum Aufladen von Geräten

Das Ausgabesystem TM 526 ist für Großserienfertigungen mit hoher Umschlagshäufigkeit der Produkte konzipiert. Sobald der Mitarbeiter Art und die Stückzahl des Produkts am Bildschirm eingebucht hat, leuchtet die LED-Anzeige der entsprechenden Schublade grün auf. Die Einzelschublade lässt sich im Anschluss schrittweise öffnen, sodass nur die entsprechend verbuchte Menge ausgegeben wird. Dadurch ergibt sich eine maximale Transparenz bei der Werkzeugentnahme sowie eine eindeutige Zuordnung der Werkzeugkosten. Auch hier werden die Schubladengrößen individuell konfiguriert und Erweiterungen durch zusätzliche Module sind möglich.

Der Wiegezellenautomat: Gühring TM 626

  • Für Kleinteile, Hilfsmittel und Betriebsstoffe
  • Lange Wegstrecken in der Fertigung vermeiden
  • Befüllung und Entnahme werden registriert
  • Für Stückgut und flüssige Produkte

Der TM 626 ist das ideale Lagersystem für Kleinteile, Hilfsmittel und Betriebsstoffe. Hinter einer Flügeltüre mit oder ohne Sichtfenster befinden sich bis zu 13 Fachböden. Jeder Fachboden verfügt über mehrere Lagerplätze, die mit einer Wiegezellentechnologie ausgestattet sind. Diese integrierte Waage registriert jede Befüllung und Entnahme der Lagerplätze und eignet sich für Teile mit unterschiedlichen Gesamtgewichten: 4 bis 8 kg, 20 kg oder auch bis 80 kg. Anhand der Gewichtsdifferenzen weiß das System, was genau in welcher Menge entnommen wurde. Die Buchung erfolgt in der Gühring Tool Management Software. Ein direkter Zugriff per RFID-Lösung auf das System ermöglicht eine dezentrale Platzierung und kann lange Wegstrecken in der Fertigung vermeiden.

Das Karussell-System: Gühring TM 826

  • Lagerung sehr vieler Teile auf geringster Fläche
  • Für verschiedenste Artikel geeignet
  • 100 % Kontrolle der ausgegebenen Artikel

In Ihrer Produktion ist kein Platz für mehrere Schränke? Dann ist der TM 826 der perfekte Werkzeugschrank für Sie. Denn das rotierende Kabinett-System bietet in seinem Inneren Platz für bis zu 987 Lagerplätze. Somit können auf geringer Fläche verschiedenste Artikel einlagert werden, mit einer Gesamtlast von bis zu 544 kg. Der automatisierte Rollladen des Schranks wird mithilfe von GTMS gesteuert, was Ihnen 100 % Kontrolle über die ausgegebenen Artikel ermöglicht. Die Entnahme der Werkzeuge oder Materialien ist rund um die Uhr möglich und dauert unter 10 Sekunden. Und bei Bedarf bestellt der Schrank selbst nach.

Das könnte Sie auch interessieren: