Nach Unfällen werden häufig Knochenplatten implantiert, um gebrochene Knochen bei der Heilung zu schienen. Eine lange Lebensdauer erreicht eine solche Knochenplatte aber nur, wenn sie präzise und formgenau gefertigt wurde. Exzellente Zerspanung schafft hier die Basis.

 

Im Bereich Medizintechnik gehören Knochenplatten zu den Trauma-Implantaten. Diese kommen meist bei Knochenfrakturen zum Einsatz. So lässt sich mithilfe einer Knochenplatte ein gebrochener Knochen richten.

Diese Implantate werden mittels Knochenschrauben befestigt und fixieren den Knochen, sodass er wieder korrekt zusammenwachsen kann. Heute ermöglicht eine große Vielzahl an Knochenplatten dem Chirurgen, die bestmögliche Versorgung zu garantieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Herausforderungen in der Bearbeitung

Hergestellt wird das Bauteil aus legiertem Titan Grade 5/23 (3.7165). Titan ist dank seines geringen Allergierisikos und seiner sehr guten Biokompatibilität der Hauptwerkstoff bei Traumaimplantaten.

Eine optimale Spanabfuhr ist ein Hauptkriterium für Werkzeuge in der Titanbearbeitung. Die Lebensdauer eines Implantats im Körper hängt maßgeblich von der maßhaltigen Präzision und von der Oberflächengüte ab. Die wichtigste Anforderung ist eine geschlossene Oberfläche, in der sich keine Keime und Bakterien ansammeln können. Diese wird typischerweise über Polieren erreicht. Daher ist eine bestmögliche Oberflächengüte nach der Zerspanung entscheidend für den folgenden Polierprozess.

Mit modernsten Werkzeugen zum optimalen Prozess

Diesen Herausforderungen in der Herstellung der Knochenplatte stellt sich Gühring mit vier innovativen Werkzeuglösungen:

VHM-Fräser RF 100 Speed M

Unser VHM-Schaftfräser RF 100 Speed M (Ø 12 mm) legt in kürzester Zeit durch Schruppen die Außenkontur der Knochenplatte frei. Im Anschluss übernimmt das gleiche Werkzeug das Schlichten der Außenkontur.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile in der Anwendung:

  • weicher, ruhiger Schnitt dank hoher Spirale und ungleicher Schneidenteilung
  • prozesssicher in Titanlegierungen und rostfreien Stählen
  • hohe Stabilität beim HPC Fräsen
  • sicherer Spanabtransport

RF 100 Speed M (Artikel 6765 12,00) im Online-Shop kaufen
Mehr dazu lesen

Typische Schnittdaten für diese Anwendung:

Schruppen (Artikel 6765 12.00) Schlichten (Artikel 6765 12.00)
Vc = 110 m/min Vc = 125 m/min
fz = 0,15 mm fz = 0,05 mm
ae = 0,7 mm ae = 0,15 mm

RF 100 Mikrodiver

Zur Herstellung der innenliegenden Konturen des Werkstücks wird der RF 100 Mikrodiver mit 2,5xD (Ø 2 mm) eingesetzt. Der Tauchfräser erzeugt durch helikales Eintauchen ein Fenster und ein Langloch. Dabei übernimmt das Werkzeug sowohl die Schrupp- als auch die Schlichtbearbeitung dieser beiden Formen. Mit einem zweiten Mikrodiver mit ebenfalls 2,5xD (Ø 3 mm) werden im Anschluss neun Senkungen in die Knochenplatte gebohrt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile in der Anwendung:

  • für jede Fräsbearbeitung im Mikrobereich geeignet
  • Eintauchen mit hohen Eintauchwinkeln und Helixzustellungen
  • herausragende Leistungsdaten in Titan, CoCr und nichtrostenden Stählen dank innovativer Geometrie und effektiver Innenkühlung
  • extreme Schnittwerte und sehr hohe Schnitttiefen
  • maximale Prozesssicherheit

RF 100 Mikrodiver (Artikel 6808) im Online-Shop kaufen
Mehr dazu lesen

Typische Schnittdaten für diese Anwendung:

Schruppen (Artikel 6808 2.50) Schlichten (Artikel 6808 2.50) Helix (Artikel 6808 3.00)
Vc = 150 m/min Vc = 165 m/min Vc = 130 m/min
fz = 0,03 mm fz = 0,018 mm fz = 0,022 mm
ae = 0,5 mm ae = 0,06 mm Bohrungsdurchmesser = 5 mm
ap = 4,5 mm ap = 4,5 mm ap = 0,6 mm

ExklusiveLine Kleinstbohrer VA

In diese Senkungen bohrt ein VHM-Kleinstbohrer mit Innenkühlung (Ø 2,05 mm) neun Kernbohrungen für M2,5 Gewinde. Ein zweiter Kleinstbohrer (Ø 1,2 mm) bringt außerdem fünf Spickdrahtbohrungen in die Knochenplatte ein. Diese Spickdrahtbohrungen dienen zur provisorischen Fixierung vor dem eigentlichen Verschrauben der Platten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile in der Anwendung:

  • ideal zur Bearbeitung von Titan, CoCr und rostfreien Stählen
  • bereits ab 1,0 mm mit Innenkühlung
  • neuentwickeltes Nutprofil mit konkaver Hauptschneide für aggressiveres Schneidverhalten
  • optimierte Werkzeugoberflächen für kurze Späne und geringen Verschleiß
  • verstärkter Schaft zur sicheren Spannung in der Werkzeugaufnahme

ExklusiveLine Kleinstbohrer VA mit IK (6490 2.05) im Online-Shop kaufen
Mehr dazu lesen

Typische Schnittdaten für diese Anwendung:

Vc = 30 m/min
fz = 0,022 mm
ap = 2 mm

Mikro-Gewindefräser SC MTM3-SP

Mit dem Gewindefräser SC MTM3 SP (2,5xD) wird das „Verblockungsgewinde“ ein- oder mehrgängig hergestellt. Dieses Gewinde dient zur Winkelstabilisierung der Knochenschrauben und als Sicherheitsfeature der rigiden Verbindung von Knochenplatte und Knochenschraube. Wenn die Knochenqualität sich verschlechtert, wird so das Lösen der Schraube (Backout) verhindert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile in der Anwendung:

  • verschieden Abmessungen möglich M 1,6-M20
  • 1, 2 oder 3-gängige Gewinde können hergestellt werden
  • Konizität kann beeinflusst werden

SC MTM3-SP (Artikel 4001 2.50)  im Online-Shop kaufen
Mehr dazu lesen

Typische Schnittdaten für diese Anwendung:

Vc = 52 m/min
Z = 4
fz = 0,009 mm

Das könnte Sie auch interessieren: